Soziale und ökologische Verantwortung

Unsere Angestellten erhalten faire Löhne sowie 5 % des Gesamtumsatzes. Ebenfalls halten wir uns an die gesetzlichen Regulierungen bezüglich Arbeitszeiten, -tagen und gesetzlichen Feiertagen. Alle Mitarbeiter sind festangestellt und umfassend Unfall-, Kranken- und Rentenversichert.

Wir übernehmen soziale Verantwortung für unsere Angestellten und deren Familien und unterstützen, wo wir nur können. So haben wir beispielsweise geholfen, ihre Häuser neu aufzubauen oder zu erweitern. Da einige unserer Angestellten anfangs in sehr kleinen und schlecht ausgestatteten Häusern gelebt haben, war hier Unterstützung willkommen. Wir vergeben zinsfreie Kredite an unsere Angestellten, um diesen zu helfen, außergewöhnliche Belastungen aufzufangen.

Neben dem Anschluss an die öffentliche Energieversorgung haben wir einen Biodiesel-Generator installiert, um weniger abhängig von der sehr unzuverlässigen staatlichen Stromversorgung zu sein. Der Generatorraum befindet sich im hinteren Teil unserer Anlage und da er in die Erde eingelassen ist, sind keinerlei Vibrationen oder Lärm für unsere Gäste wahrnehmbar.

Unser warmes Wasser wird bereits von Sonnenenergie generiert und durch eine unserer nächsten Investitionen werden wir eine Photovoltaik-Anlage installieren, damit wir die benötigte Menge an elektrischer Energie selbst herstellen können.

Des Weiteren benutzen wir, wo auch immer es uns möglich ist, LED-Leuchten und wo diese nicht einsetzbar sind, Energiesparbirnen. Dies verringert unseren Energieverbrauch für die Beleuchtung um 80%.

Der Trockner unserer Wäscherei heizt mit Naturgas, während die anderen Elektrogeräte (Kühl-und Gefrierschrank, Klimaanlage) den neusten energieeffizienten Technologien entsprechen.

Wo auch immer es uns möglich war haben wir natürliche Baumaterialien verwendet. So sind zum Beispiel die verwendeten Farben auf Wasserbasis und frei von Lösungsmitteln und Schadstoffen.

Durch die Hilfe eines Rutengängers haben wir eine Wasserader entdeckt, welche von den über 1000 m hohen Seraya Hills unterirdisch in das Meer fließt. Mit einer 50 m tiefen Bohrung haben wir uns an diesen reichlich sprudelnden Quell angeschlossen und sind somit von der sporadischen staatlichen Wasserversorgung unabhängig.

Um unser eigenes feinstes Trinkwasser herzustellen, werden wir im Keller unseres Restaurants eine moderne Filter- und Abfüllanlage installieren. Diese stellt strukturiertes und energetisiertes Trinkwasser her und vermeidet unnötige Transporte von Trinkwasserflaschen.

Das Abwasser der Toiletten, der Badezimmer und der Küche fließt in biologisch sichere Abwassertanks. Durch eine permanente Sauerstoffzufuhr wird dort das Wasser so aufbereitet, dass es den Tank geruchsfrei verlässt. Danach fließt es in einen Sammeltank, wo es mit Regen- und Brunnenwasser vermischt wird. Mit Hilfe einer Druckpumpe kann dieses Wasser dann für die Bewässerung unserer Grünanlage genutzt werden. Auch unsere Bio-Gartenbeete werden damit unterirdisch gedüngt und bewässert.

Unsere Wäscherei, Küche und unser Reinigungspersonal benutzen biologisch abbaubare Produkte. Zusätzlich sind alle Wohneinheiten mit biologisch abbaubaren Seifen und Shampoos ausgestattet.

Das Wasser für unsere Pools wird mit einer Ionisierungsanlage aufbereitet, welche das Poolwasser frei von Bakterien hält. Zusätzlich reichern die Wasserfälle das Poolwasser permanent mit Sauerstoff an, welches ebenfalls eine antibakterielle und belebende Wirkung hat. Ein Sand-Filtersystem hält Verschmutzung und Algen fern. Durch all diese natürlichen Maßnahmen ist unser Poolwasser hautfreundlich, fühlt sich prickelnd-frisch, energetisch und sehr angenehm an. Es hat Trinkwasserqualität.

Wir düngen unsere Bio-Gartenbeete (Bananen, Papaya, Ananas, Spinat, Lemmongrass…) und unsere Grünanlagen mit Kompost und Mulch, die wir von einer alternativen Temesi Recycling beziehen. Diese Recyclinganlage verarbeitet pflanzliche Abfälle zu Kompost, während Erdfülldeponien schädliche Gase (Methan) produzieren.

Neben Produkten aus dem eigenen Garten nutzt unsere Küche vorrangig Produkte aus der direkten Umgebung. Wir kaufen frischen Fisch, Huhn, Eier, Früchte und Gemüse von unseren Nachbarn, den Fischern und von den kleinen Bauern, die ihre Produkte auch auf dem örtlichen Markt in Seraya verkaufen. Zusätzlich gibt es den Wochenmarkt in Amlapura, welcher auch Produkte aus den Bergdörfern anbietet.